Wie war das noch? Luftdruck – Dein unsichtbares Sicherheitsband

Wie war das noch? Luftdruck – Dein unsichtbares Sicherheitsband

18. März 2024

Oder: Sicher unterwegs, dank richtigem Reifendruck

Reifen verbinden Dein Auto mit der Straße. Zu wenig oder zu viel Luft? Beides schadet. „Platte“ Reifen nutzen sich schneller ab. Deine Sicherheit leidet. Denk mal nach: Wann hast Du zuletzt den Luftdruck gecheckt? Den richtigen Druck findest Du im Tankdeckel oder im Handbuch.

Von früher bis heute: Luftdruck im Wandel

In den frühen Tagen des Autoverkehrs war der Reifendruck eher Nebensache. Fahrzeuge waren langsamer, die Straßen anders. Mit der Zeit wuchs seine Bedeutung. Heute ist er für die Sicherheit unverzichtbar.

Technische Entwicklung: Von der Luftpumpe zum Reifendruckkontrollsystem

Einmal war die Luftdruckmessung an der Tankstelle das Maß aller Dinge. Jetzt warnen uns digitale Systeme. Hast Du schon einmal die Warnlampe ignoriert?

Rechtliche Aspekte: Was passiert bei falschem Reifendruck?

Ein falsch eingestellter Reifendruck kann rechtliche Konsequenzen haben, besonders wenn es zu einem Unfall kommt. Die Wartung des Fahrzeugs, einschließlich des Reifendrucks, liegt in der Verantwortung des Halters. Vernachlässigung kann als Fahrlässigkeit ausgelegt werden.

Sicherheit: Mehr als nur Luft

Kurzum: Der Reifendruck ist ein kritischer Sicherheitsaspekt. Er sorgt für stabiles Fahrverhalten. Und für sicheres Ankommen.
Aus Fahrlehrersicht gibt es nur eins zu sagen: Prüfe den Luftdruck bitte regelmäßig! Für Deine Sicherheit und die aller Verkehrsteilnehmer.



«